Neue Messmethode ermittelt Lichtempfindlichkeit: Lasergerät kann Hauttyp bestimmen

Neue Messmethode ermittelt Lichtempfindlichkeit
Lasergerät kann Hauttyp bestimmen

Die Universität Hannover hat nun eine Methode entwickelt, die es mit Hilfe eines optoakustischen Sensors ermöglicht, die Lichtempfindlichkeit der Haut zu messen.

bia DÜSSELDORF. Sonnenlicht sorgt für gute Laune und stärkt das Immunsystem. Damit jedoch das Sonnenbad keine Schäden wie Verbrennungen oder gar Hautkrebs anrichten kann, ist es wichtig, über den eigenen Hauttyp Bescheid zu wissen. Bislang konnten Patienten der Bestrahlungstherapien oder Solariumsbesucher fast ausschließlich nur nach Augenschein einem der sechs Hauttypen zugeordnet werden. Die Universität Hannover hat nun eine Methode entwickelt, die es mit Hilfe eines optoakustischen Sensors ermöglicht, die Lichtempfindlichkeit der Haut zu messen.

Ein Laserstrahl, der die Wellenlängen des UV-Lichtes umfasst, wird dabei auf die Haut geschickt, die sich lokal erwärmt und kurzzeitig ausdehnt. Dabei sendet das Gewebe eine Ultraschallwelle aus, die wiederum gemessen wird. "So können wir erkennen, wie tief die UV-Strahlung in die Haut eindringt", erläutert Wissenschaftlerin Merve Meinhardt.

Das Lasergerät soll vor allem in der Grundlagenforschung eingesetzt werden, um eine Datengrundlage zu schaffen. Darüber hinaus kann es nach Auffassung Meinhardts in der Kosmetikindustrie, in Arztpraxen sowie in Solarien Anwendung finden. Wann das Gerät auf den Markt kommt, ist allerdings noch unklar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%