Neue Mikrochips solle stromsparender arbeiten
Intel reduziert Prozessor-Preise

Der weltgrößte Chiphersteller Intel will nach einem drastischen Gewinneinbruch im zurückliegenden zweiten Quartal mit Preissenkungen weitere Marktanteile gewinnen.

ddp SAN JOSE/NEW YORK. Wie der US-Konzern Dienstagnacht in New York mitteilte, soll im laufenden dritten Quartal der aktuelle Pentium-4-Prozessor "sehr preisaggressiv" angeboten werden. Erst zum Wochenbeginn hatte Intel die Preise für Pentium-3-Prozessoren deutlich gesenkt. Der Preiskampf mit dem Konkurrenten Advanced Micro Devices (AMD) wird nach Ansicht von Analysten immer deutlicher. Beide Hersteller mussten die Preise auf Grund des Nachfragerückgangs in den vergangenen Monaten wiederholt senken.

Demnach sinkt der Preis des mobilen, mit 900 Megahertz (MHz) getakteten Pentium-III-Chips von 423 auf 268 US-Dollar (965 auf 610 Mark), die 1-Gigahertz-Variante koste 401 US-Dollar (915 Mark) statt bisher 637 US-Dollar (1450 Mark). Damit würden beide Modelle um 37 % billiger.

Die Abschläge bei den Mobilprozessoren fallen vermutlich so deutlich aus, weil Intel in diesem Marktsegment seinen Tualatin-Chip positionieren will. Die bei dem neuen Prozessor eingesetzte 0,13-Mikron-Technik sorgt dafür, dass der neue Notebook-Chip wesentlich stromsparender arbeitet als die Vorgängermodelle. Nach CNet -Informationen sollen die neuen Prozessoren bereits Ende dieses Monats auf den Markt kommen. Insbesondere solle ein Chip für Notebooks vorgestellt werden. Gleichzeitig senke Intel auch die Preise der Celeron-Chips. Der mit 900 MHz getaktete Celeron-Prozessor koste nun 89 US-Dollar (200 Mark) statt bisher 103 US-Dollar (235 Mark). Der 933-MHz-Pentium-III-Chip sei nun für 163 US-Dollar (370 Mark) und damit elf Prozent weniger zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%