Neue Raketeneinschläge: Iran protestiert gegen Luftraumverletzung

Neue Raketeneinschläge
Iran protestiert gegen Luftraumverletzung

Nach iranischen Angaben haben bereits zum zweiten Mal verirrte Rakete der Alliierten den Weg nach Persien gefunden. Es soll bereits Verletzte gegeben haben.

HB/dpa TEHERAN. Die iranische Regierung hat bei den USA und Großbritannien gegen die Verletzung iranischen Luftraums an der Grenze zum Irak durch alliierte Kampfflugzeuge protestiert. Der britische Geschäftsträger und der Schweizer Botschafter, der in Teheran die Interessen der USA vertritt, wurden nach iranischen Medienberichten vom Samstag am Freitagabend in das Außenministerium zitiert.

Nach Angaben des iranischen Militärkommandeurs der Region an der iranisch-irakischen Südwestgrenze schlugen am Samstag erneut zwei Raketen auf iranischem Boden bei dem Dorf Manjuhi ein. Es gab keine Berichte über Verletzte. Schon am Tag zuvor hatte eine US-Rakete nach iranischen Angaben einen Öltank der Raffinerie in Abadan im Südwesten Irans an der Grenze zum Irak getroffen. Dabei seien drei Menschen verletzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%