Neue Runde im Preiskampf
Ryanair lockt mit neuen Billigflügen

Der irischen Billigflieger Ryanair hat mit One-Way-Tickets für unter zehn Euro vom deutschen Airport Hahn bei Frankfurt am Main zu ausländischen Zielen eine neue Runde im Preiskampf eingeläutet.

ddp.vwd LOONDON. Die Airline will damit auf dem wachsenden deutschen Low-Cost-Markt Wettbewerbern wie Air Berlin, Buzz und Go/Easyjet, Deutscher BA sowie den angekündigten günstigen Offerten von Germanwings und Hapag Express-Lloyd nach eigenen Angaben "preisbewusst Contra geben".

Für die nächsten sieben Tage seien im Internet Tickets für einen Einzelflug ab 9,99 Euro inklusive Steuern und Gebühren buchbar, gab die in London-Stanstedt beheimate Airline am Freitag bekannt. Im Reisezeitraum 1. November bis 20. Februar gehörten Mailand-Bergamo, Bournemouth, Montpellier und Perpignan zu den Flugzielen. Ausgenommen von diesem bis 24. Oktober 24.00 Uhr geltenden Angebot sei die Feiertagsperiode vom 19. Dezember bis 5. Januar. Günstige Reisemöglichkeiten in südlichere Gefilde seien auch Flüge zu den neuen Zielen Rom für 14,40 Euro und nach Girona bei Barcelona für 14,50 Euro pro Richtung.

Ryanair hatte Anfang Oktober einen weiteren Ausbau der Kapazitäten und Angebote vom Flughafen Hahn angekündigt. Die Zahl der dort stationierten Maschinen werde ab 5. Dezember um zwei Boeing 737-800 auf fünf Flugzeuge aufgestockt. Dann sollen von dort die neuen Destinationen Rom-Ciampino und Girona (je zweimal täglich) sowie Bologna-Forli und Stockholm-Skavsta (einmal am Tag) angeflogen werden. Außerdem wird die Zahl der Verbindungen nach London-Stansted von vier auf sechs Flüge am Tag aufgestockt. Der irische Preisbrecher fliegt nach eigenen Angaben in diesem Winter auf 81 Routen Ziele in zwölf Ländern mit einer Flotte von 46 Boeing 737-800 an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%