Archiv
Neue Siemens-Handyfabrik in Brasilien

Der deutsche Siemens-Konzern will seine Marktposition auf dem amerikanischen Kontinent stark ausbauen. In Lateinamerika soll die Handysparte des Münchner Elektronikriesen in zwei Jahren zu den drei Top-Anbietern gehören und mindestens 25 Prozent Marktanteil erreichen.

DÜSSELDORF. Das kündigte Siemens-Mobilfunkvorstand Rudi Lamprecht nach Informationen der Wirtschaftswoche in Manaus/Brasilien an, wo das Unternehmen am Dienstag seine weltweit dritte Mobilfunkfabrik eröffnete. Sie soll ab sofort jährlich mehr als eine Million Mobiltelefone für Brasilien und die übrigen lateinamerikanischen Märkte produzieren.

Derzeit ist Brasilien mit 24 Millionen Handynutzern neuntgrößter Mobilfunkmarkt weltweit und gilt neben China (derzeit 145 Millionen Mobiltelefonkunden) und den USA (120,1 Millionen Handynutzer) laut Marktforschungsunternehmen Gartner Dataquest als einer der zukünftig wachstumstärksten Märkte.

In den USA will Siemens seine Position, wie die WirtschaftsWoche erfuhr, ebenfalls deutlich ausbauen. Die neue Handyfabrik in Manaus bietet sich auch als Produktionsstandort für den wachsenden US-Markt an. Noch in diesem Jahr sollen zwei neue Siemens-Mobiltelefone auf den nordamerikanischen Markt kommen, die gleichzeitig in der etablierten US-Mobilfunktechnologie TDMA und dem europäischen GSM-Standard funken.

Nachdem die Handyhersteller 2001 das schwierigste Jahr in der Branchengeschichte erlebt haben, ist Siemens für dieses Jahr optimistischer gestimmt. Rudi Lamprecht, Vorstand der Mobilfunksparte, geht davon aus, dass die Unternehmen die Zahl der verkauften Geräte 2002 um zehn bis 15 Prozent steigern können. In Brasilien ist Siemens bereits heute größter deutscher Investor für Telekommunikation und beschäftigt hier fast 9000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2000/2001 betrug der Umsatz 1,8 Milliarden Euro. Weitere Fertigungstätten für Mobiltelefone hat Siemens in Peking/China und Kamp-Lintfort/Deutschland.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%