Neue Statistik: Trend hin zu Immobilien- und Geldmarktfonds hält an
Anleger kehren Aktienfonds den Rücken

Der Trend, raus aus Aktienprodukten, rein in vermeintlich sicherere Immobilien- und Geldmarkt- Fonds, hielt im September an. Manche Experten weisen aber darauf hin, dass auch Immobilienfonds Wertschwankungen unterworfen sein können.

tmo FRANKFURT/M. Deutsche Anleger haben im September weiter Aktienfonds verkauft. Das zeigt die neue Statistik des Bundesverbandes Deutscher Investment- und Ver mögensverwaltungs-Gesellschaften (BVI). Allerdings ließ der Verkaufsdruck nach. Anleger gaben im September netto Aktienfondsanteile über 471,8 Mill. Euro zurück. Im August betrugen die Netto-Abflüsse noch 917,6 Mill. Euro.

Starken Zuspruch erhalten weiterhin offene Immobilienfonds. Sie sammelten im September 827,7 Mill. Euro frischer Mittel ein (August: 2 463,6 Mill. Euro). Positive Netto-Zuflüsse verzeichneten auch Geldmarktfonds (531,3 Mill. Euro) und Rentenfonds (170,1 Mill. Euro).

Die anhaltend negative Entwicklung bei Aktienprodukten hatten Experten wie Moneesh Puri von der Citigroup-Investmenttochter Schroder Salomon Smith Barney erwartet. Auf europäischer Ebene zogen sich zuletzt vor allem die Spanier und Italiener aus Aktienfonds zurpück, meldet Puri in einer aktuellen Studie. "Die Erfahrung zeigt, dass die Privatanleger erst nach einer längeren Phase steigender Aktienmärkte wieder verstärkt einsteigen werden", meint er. Drei der größten deutschen Fondshäuser - DWS, Allianz Dresdner Asset Management und Union Investment - hatten bereits über Mittelabflüsse bei Aktienfonds berichtet (HB vom 26.9.02).

Der BVI betont, dass alle Fondssparten in den ersten neun Monaten frische Gelder einwarben. Allerdings betragen die Netto-Zuflüsse der Aktienfonds in diesem Jahr mit bislang 1,2975 Mrd. Euro nur ein Bruchteil der Rekordsumme von 53,6759 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten des Jahres 2000.

Der Trend, raus aus Aktienprodukten, rein in vermeintlich sicherere Immobilien- und Geldmarkt- Fonds, hielt im September an. Manche Experten weisen aber darauf hin, dass auch Immobilienfonds Wertschwankungen unterworfen sein können. Viele Fonds haben derzeit Schwierigkeiten, rentable Anlagemöglichkeiten für die überreichlich eingehenden Gelder zu finden. Einen Teil ihrere Zuflüsse parken viele Immobilienfonds daher zunächst zu Niedrigzinsen am Geldmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%