Neue Studie
Angst vor Datenklau: Fast jeder zweite PC-Nutzer verzichtet aufs Surfen

Fast jeder zweite Computernutzer in Deutschland verzichtet aus Angst vor Datenklau auf das Surfen im Internet. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Montag in Hamburg vorgestellte Studie des Freizeit-Forschungsinstituts der British American Tobacco.

ddp HAMBURG. Zugleich fühlt sich nur jeder vierte PC-Nutzer richtig darüber informiert, wie er die eigenen Daten wirksam schützen kann. Für die Studie "Der gläserne Konsument" wurden 2 000 Deutsche ab 14 Jahren repräsentativ nach ihrer Einschätzung zu Datenschutz und Schutz der Privatsphäre im Zeitalter des Internets befragt.

Jeder fünfte Deutsche nutzt den Angaben zufolge beruflich einen Computer, jeder dritte sitzt auch zu Hause vor dem Bildschirm. Zwölf Prozent der Bundesbürger haben einen Internetzugang im Büro, jeder sechste geht von zu Hause aus online. "Wenigstens einmal in der Woche" schaltet nach Ergebnissen der Studie jeder vierte seinen Computer zu Hause an. Im Internet hingegen surft lediglich jeder neunte regelmäßig von zu Hause aus. Der Anteil der Menschen, die das Internet von zu Hause aus nutzen, stieg damit von zwei Prozent im Jahre 1996 auf derzeit 11 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%