Neue Studie
Großunternehmen mit Nachholbedarf beim E-Learning

Nur knapp jedes zweite der in einer Studie befragten Unternehmen (46 Prozent) bietet demnach durch E-Learning gestützte Bildungsmaßnahmen an.

woll DÜSSELDORF. Beim E-Learning haben deutsche Großunternehmen noch Nachholbedarf. Das hat eine Studie der Unternehmensberatung KPMG Consulting ergeben, für das diese 600 Personalverantwortliche in Unternehmen mit mehr als 1 000 Beschäftigten befragt hat.

Nur knapp jedes zweite der befragten Unternehmen (46 Prozent) bietet demnach durch E-Learning gestützte Bildungsmaßnahmen an. Erreicht würden außerdem gerade mal 18,4 Prozent der Mitarbeiter, von denen auch nur die Hälfte Gebrauch von diesem Angebot mache. Spitzenreiter beim E-Learning ist laut KPMG Consulting das Kredit- und Versicherungsgewerbe, bei dem bereits mehr als zwei Drittel der Unternehmen (68 Prozent) zu den Anwendern zählen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%