Neue Studie
Kanzleibroschüren der Anwaltsfirmen oft mangelhaft

Deutschlands Anwaltssozietäten müssen in Sachen Kanzleibroschüre noch einiges dazulernen. Das geht aus einer aktuellen Studie der Firma legalcom hervor, die dem Handelsblatt vorliegt.

HB DÜSSELDORF. Danach vernachlässigen die meisten Druckwerke grundlegende Erkenntnisse des Marketings - mehr als 90 Prozent der untersuchten Broschüren weisen keine schlüssige Verkaufsargumentation auf, mehr als die Hälfte keine klar erkennbare Darstellung der eigenen Vorteile. Eine fatale Situation im Kampf um neue Mandate, meint Kai Löhde, Geschäftsbereichsleiter bei legalcom: "Kanzleibroschüren sind nun mal keine Pflichtlektüre. Wenn sie dem Leser nicht schnell ihren Nutzen klar machen, landen sie ungelesen in der Ecke".

Bunte Bilder, lächelnde Menschen, und jede Menge kluger Sprüche - Kanzleibroschüren gehören mittlerweile zum Werbe-Alltag von Anwaltskanzleien. Nachdem das Bundesverfassungsgericht 1987 das rigide Standesrecht der Advokaten für verfassungswidrig erklärte, hat sich deren Werbeverhalten grundlegend gewandet. Heutzutage haben die Gerichte keine Bedenken mehr, wenn Anwälte in ihren Broschüren mit sportlichen Erfolgen prahlen. Bunt bebilderte Heftchen oder auffällige Logos sind längst typische Formen zulässiger Kommunikation. Alle großen Kanzleien beschäftigen mittlerweile eigene Pressesprecher und beauftragen Werbeagenturen, wenn es um einen professionellen Auftritt am Markt geht.

Um so erstaunlicher ist es, dass legalcom nun eklatante Schwächen in einem der wichtigsten anwaltlichen Werbemedium entdeckt hat. Das Düsseldorfer Institut hat die Kanzleibroschüren der 34 größten Anwaltsfirmen in Deutschland untersucht. Darunter etwa die Werbehefte von Allen & Overy, Ashurst, Baker & McKenzie, Clifford Chance, CMS Hasche Sigle, Freshfields, Gleiss Lutz, Haarmann Hemmelrath, Hengeler Mueller, Linklaters, PricewaterhouseCoopers Veltins oder Shearmann & Sterling.

Seite 1:

Kanzleibroschüren der Anwaltsfirmen oft mangelhaft

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%