Neue Umfrage startet
Dax-Sentiment: Bricht der Index weiter ein?

Der Dax hat auch diese Woche seine Abwärtsbewegung beschleunigt und stoppte am Dienstag nur knapp über der Marke von 6 500 Punkten. Für Teilnehmer des Dax-Sentiments - einer Online-Umfrage von Handelsblatt.com in Zusammenarbeit mit der Postbank - kam die Entwicklung nicht überraschend. Machen auch Sie bei der neuen Umfragerunde mit und profitieren Sie von der Expertenauswertung.

DÜSSELDORF. Das Fazit des Sentiment-Experten Thomas Theuerzeit lautete am vergangenen Montag: "Die Bullen haben sich vertreiben lassen und finden wieder vermehrt Unterschlupf im Bärenlager. Die befragten Leser gehen von einem niedrigeren Dax zum Ende dieser Woche aus. Sie scheinen mehr und mehr zu realisieren, dass der Dax wohl zunächst doch noch einmal eine Schleife auf der Unterseite durchlaufen wird. Schließt der Dax unterhalb der 6 650er Marke auf Tagesschluss, dann stehen die Zeichen zumindest kurzfristig noch einmal auf Sturm."

Der Dax-Stand zum Auswertungszeitpunkt: 6 851 Punkte. Tatsächlich hat Dax auch diese Woche seine Abwärtsbewegung fortgesetzt. Er stoppte am Dienstag nur knapp über der Marke von 6 500 Punkten. Mittlerweile konnte der deutsche Leitindex etwas Terrain zurückerobern. Am Donnerstag Nachmittag lag er bei rund 6 650 Zählern.

Eine Orientierung, welche Richtung der Dax in der kommenden Woche einschlagen könnte, liefert Ihnen die neue Dax-Sentiment-Umfrage. Mit Hilfe ihrer Einschätzung wird die aktuelle Stimmung an der Börse ermittelt.

Bei dem Dax-Sentiment kann jeder mitmachen. Sie müssen hierzu nur drei Standardfragen beantworten. Die Ergebnisse und die Auswertung werden auch per Email zur Verfügung gestellt.

Die Umfrage startet jeden Donnerstag um 16 Uhr und endet am Sonntag um 18 Uhr. Die Auswertung steht Montagmittags auf Handelsblatt.com zur Verfügung. Einfacher haben es Leser, die sich für eine kostenlose Erinnerungsmail eintragen. Sie erhalten automatisch zwei Mails: Eine mit der Hinweis auf den Start der nächsten Umfrage und eine weitere sobald die Experten-Auswertung im Laufe des folgenden Montags auf Handelsblatt.com zu lesen ist.


» Hier geht es zur letzten Auswertung von Thomas Theuerzeit

Georgios Kokologiannis ist Redakteur im Finanzteam des Handelsblatts, mit Sitz in Frankfurt am Main. Er studierte Betriebswirtschaftslehre in Düsseldorf mit Schwerpunkt auf Controlling und Marketingmanagement. Bereits während seiner Studienzeit wirkte der Diplom-Kaufmann erstmals an der Entwicklung des Handelsblatt-Onlineangebots mit. Seinen journalistischen Feinschliff erhielt der Kapitalmarktexperte an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Mit Geldanlage-Themen beschäftigt sich der Derivatespezialist für das Handelsblatt seit mehr als 17 Jahren. Dabei wurde er mit dem DDV-Preis für Wirtschaftsjournalisten ausgezeichnet und hat zuletzt vier Jahre lang das Musterportfolio der Redaktion verantwortet.
Georgios Kokologiannis
Handelsblatt / Finanzredakteur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%