Neue Veranstaltermarke
Tui hat große Pläne in Frankreich

Europas größter Reisekonzern Tui will in Frankreich mit seinem bereits angekündigten zweiten Pauschalreise-Veranstalter zügig wachsen.

Reuters HANNOVER. Nach dem jetzt festgelegten Start zur nächsten Wintersaison 2003/2004 solle "Tui France" seine Gästezahl von zunächst 100 000 Urlaubern im ersten Jahr bis 2006 auf 350 000 steigern, teilte Tui am Freitag in Hannover mit.

Anders als bisher der von Tui übernommene Veranstalter Nouvelles Frontieres soll sich die neue Marke auf die in Frankreich noch wenig angebotenen Pauschalreisen an die Strände rund ums Mittelmeer konzentrieren, wo Tui bereits seine größten Hotelkontingente besitzt. Nouvelles Frontieres biete weiterhin vorrangig Fernreisen vor allem in französische Überseegebiete, wie etwa in der Karibik an.

Auch vom Preisniveau her soll die vom kürzlich ausgeschiedenen Tui-Vorstand sanierte Tochter Nouvelles Frontieres unterhalb von Tui France bleiben. Mit dem neuen Veranstalter könnten gerade die eigenen Drei- bis Fünf-Sterne-Hotels im Mittelmeerraum besser ausgelastet werden, sagte Tui-Sprecher Nikolai Juchem.

An die Größe von Nouvelles Frontieres - mit 1,6 Mill. Urlaubern und 1,1 Mrd. ? Umsatz im vorigen Jahr nahezu gleichauf mit dem zweiten großen französischen Veranstalter Club Mediterranee im vorigen Jahr - wird Tui France allerdings vorerst nicht heranreichen. Mit Tui France weitet der Konzern allerdings seinen Vertrieb in Frankreich erstmals auch auf mehr als 4000 fremde Reisebüros aus.

Frankreich gilt nach Tui-Einschätzung als Land mit einem noch großen Potenzial für Pauschalreisen. Bislang machen gut 80 % der Franzosen Urlaub im eigenen Land, größtenteils selbst organisiert. Nur knapp 20 % reisen ins Ausland. In Deutschland reisen knapp die Hälfte der Urlauber mit einem Veranstalter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%