Neue Verhaftung
Korruptionsskandal bei der Bahn weitet sich aus

Der Korruptionsskandal bei der Deutschen Bahn AG um das Projektzentrum Leipzig weitet sich aus. Nach der Verhaftung des Leiters vom Freitag befindet sich jetzt ein weiterer Verdächtiger in Untersuchungshaft.

dpa HALLE/LEIPZIG. Das Ausmaß des Korruptionsskandals bei der Deutschen Bahn AG (DB) wird immer größer. Nach der Festnahme des Leiters der Leipziger DB Projekt Verkehrsbau GmbH wurde in der vergangenen Woche auch ein Berliner Kaufmann gestellt. Der 64-Jährige solle eine "regelrechte Agentur zur Verwaltung bundesweiter Schmiergeldvorgänge nach einem eingespielten System" betrieben haben, sagte der Leiter der Wirtschaftsabteilung bei der Staatsanwaltschaft Halle, Folker Bittmann, am Donnerstag.

Der Kaufmann und der 59-jährige Projektleiter, der hoch dotierte Bauaufträge in der Region Halle/Leipzig betreute, befänden sich in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Halle geht davon aus, dass durch die Ermittlungen eine "nicht absehbare Anzahl manipulierter Vergabevorgänge" zutage gefördert wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%