Neue Wachstumsmärkte
Sony will alle Produkte vernetzen

Sony will bis zum Jahr 2005 nur noch online-fähige Produkte anbieten. Mit seiner "Vernetzungsstrategie" wolle der japanische Elektronikkonzern weitere Wachstumsmärkte erschließen, teilte Leopold Bonengl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Sony Deutschland, mit.

HB/dpa KÖLN. Trotz der schwierigen Konjunktur hätten sich diese Produktgruppen hervorragend entwickelt, sagte Bonengl. Bis 2005 werden flächendeckend breitbandige Netzwerke zur Verfügung stehen, über die die künftigen Geräte ohne Umweg über den PC zugreifen können. Bis dahin wolle das Unternehmen Produkte entwickeln, die sämtlich untereinander kommunizieren und nahtlos miteinander verbunden werden könnten.

Die angespannte Wirtschaftslage habe auch bei Sony leichte Spuren auf der Umsatzseite hinterlassen. Dennoch hätten sich vernetzte Produktgruppen im zu Ende gehenden Geschäftsjahr (31. März 2002) "hervorragend entwickelt". Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern einen Umsatzrückgang um 7,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%