Archiv
Neuer BVB-Großaktionär Homm setzt Club-Management unter Druck

Der neue Großaktionär der Borussia Dortmund Gmbh & Co. Kgaa , Florian Hamm, setzt das Management des finanziell angeschlagenen Fußball-Bundesligisten unter Druck. "Wenn die Sanierung des Clubs sich nicht schon in den nächsten Halbjahresbilanzen niederschlägt, können wir sehr unbequem werden", sagte Homm dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

dpa-afx HAMBURG. Der neue Großaktionär der Borussia Dortmund Gmbh & Co. Kgaa , Florian Hamm, setzt das Management des finanziell angeschlagenen Fußball-Bundesligisten unter Druck. "Wenn die Sanierung des Clubs sich nicht schon in den nächsten Halbjahresbilanzen niederschlägt, können wir sehr unbequem werden", sagte Homm dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

In einem Sttrategiepapier seiner "FM Fund Management Limited", die kürzlich 11,22 Prozent der BVB-Aktien erwarb, droht Homm der Vereinsführung auch mit personellen Konsequenzen: "Um es klar zu sagen: Sollte das Management den BVB nicht erfolgreich auf eine solidere finanzielle Basis stellen, wird es durch fähigere Personen ersetzt werden müssen."

Homm selbst hat offenbar keinerlei Ambitionen, eine tragende Rolle beim BVB zu übernehmen. In einer über den Verein verbreiteten Presseerklärung ließ er ausrichten: "Kein Mitarbeiter oder Beauftragter von FM Limited oder ich selbst streben eine Rolle im Management oder Aufsichtsrat der Kgaa an."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%