Neuer CEO wird Hector de Jesus Ruiz
„Hurrikan Hector“ soll AMD aufwirbeln

Beim kalifornischen Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) steht nach 33 Jahren ein Führungswechsel an: Firmengründer Jerry Sanders, 65, zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück und übergibt auf dem morgigen Aktionärstreffen den Posten des Chief Executive Officers (CEO) an Hector de Jesus Ruiz.

tor SUNNYVALE. Der 56-jährige gebürtige Mexikaner hat sich zwei Jahre auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Seit Februar 2000 war er als Chief Operating Officer verantwortlich für das Tagesgeschäft von AMD. Als neuer CEO wird er einer der wenigen Latinos an der Spitze eines Hightech-Unternehmens sein. Sanders will noch bis 2003 Chairman von AMD bleiben. Ruiz übernimmt die Führung des Konzerns nach einer der schwersten Absatzkrisen für die Chipindustrie.

AMD schreibt seit neun Monaten rote Zahlen, die Gewinnzone ist jedoch mit anziehender Konjunktur bereits wieder in Sichtweite. Seine wichtigste Aufgabe wird es sein, den Abstand zum Marktführer Intel zu verringern. Sein Vorgänger, der geniale Verkäufer Sanders, hat sich daran abgearbeitet - nicht ohne Erfolg. Aus einem namenlosen Zulieferer für Intel ist ein harter Wettbewerber mit einem Marktanteil von 20 Prozent geworden.

Analysten bezweifeln jedoch, dass der introvertierte Techniker Ruiz die großen Fußstapfen seines Mentors füllen kann. "Das Silicon Valley ist eine Kultur von Persönlichkeiten", sagte Will Strauss vom Marktforscher Forward Concepts dem "San Francisco Chronicle". Während Sanders für seinen extravaganten Lebensstil und seine gekonnte Selbstdarstellung bekannt ist, hat Ruiz sich in der Branche den Ruf eines gnadenlosen Kostenkillers erworben. Zurück geht das auf seine Zeit bei Motorola, wo er innerhalb von drei Jahren dreimal die Halbleitersparte umkrempelte und 21 000 Arbeitsplätze abbaute. Seine Ex-Kollegen sprechen seitdem mit bitterem Unterton vom "Hurrikan Hector".

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%