Archiv
Neuer Chef bei Interbrew Deutschland Anfang 2005

Der belgische Braukonzern Inbev hat Alain Beyens zum neuen Chef seines Tochterunternehmens Interbrew Deutschland ernannt. Der 43-Jährige übernehme das Amt mit Wirkung vom 1. Januar 2005 an und erhalte zugleich die Gesamtverantwortung für den neuen Geschäftsbereich Deutschland, Italien und Spanien, teilte der Konzern mit.

dpa BREMEN. Der belgische Braukonzern Inbev hat Alain Beyens zum neuen Chef seines Tochterunternehmens Interbrew Deutschland ernannt. Der 43-Jährige übernehme das Amt mit Wirkung vom 1. Januar 2005 an und erhalte zugleich die Gesamtverantwortung für den neuen Geschäftsbereich Deutschland, Italien und Spanien, teilte der Konzern mit.

Zu Interbrew Deutschland gehören die Brauereien Beck & Co., Diebels, Gilde, Hofbrauhaus Wolters und die Hasseröder Brauerei. Hinzu kämen in Kürze die Münchner Spaten-Franziskaner-Löwenbräu- Gruppe und die Stuttgarter Dinkelacker Bräu-Gruppe. -Schwaben Damit wird Interbrew nach Unternehmensangaben zum zweitgrößten Brauunternehmen Deutschlands.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%