Neuer Dopingverdacht
Dopingproben sollen eingefroren werden

Das IOC will die bei Olympia genommenen Dopingproben einfrieren lassen. Medaillen können bei nachträglich festgestellten Vergehen auch noch acht Jahre später aberkannt werden. Den Griechen bescheinigte IOC-Präsident Rogge einen "fantastischen Job".

HB ATHEN. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat die Antidoping-Weltagentur Wada aufgefordert, die über 3500 bei den Sommerspielen von Athen genommenen Dopingproben einzufrieren. Dies gab IOC-Präsident Jacques Rogge auf seiner Abschluss-Pressekonferenz bekannt.

Sollten neue Testverfahren für bisher nicht nachweisbare Stoffe entwickelt werden, könnten die Proben nochmals gezielt untersucht werden. Gemäß der neuen IOC-Charta können Medaillen bis zu acht Jahre nach den Spielen auch bei nachträglich festgestellten Verstößen aberkannt werden.

Derweil steht eine weitere Sportlerin der Spiele von Athen unter Dopingverdacht: die Kolumbianerin Maria Luisa Calle Williams. Einem Bericht der französischen Sporttageszeitung «L´Equipe» zufolge soll die Radsportlerin positiv getestet worden sein. Sie hatte im Punktefahren auf der Bahn Bronze gewonnen.

Williams sollte am Sonntag von der Disziplinarkommission des IOC verhört werden. Ihr droht der Verlust der Bronzemedaille, die Erin Mirabella aus den USA erhalten würde. Katrin Neimke aus Cottbus würde vom neunten auf den achten Platz vorrücken.

Den Griechen bescheinigte Rogge einen «fantastischen Job». Der IOC-Präsident beziechnete die Spiele von Athen als großen Erfolg in allen Bereichen. «Ich bin ein extrem glücklicher IOC-Präsident, und ich werde gegenüber der Welt und Griechenland bei der Schlussfeier den herzlichen Dank der olympischen Bewegung überbringen.»

Er werde aber nicht wie sein Vorgänger Juan Antonio Samaranch von den «besten Spielen aller Zeiten» sprechen. «Die Spiele sind ein Wettkampf für Athleten, nicht für Veranstalter», sagte Rogge. Man könne nicht unterschiedliche Städte und unterschiedliche Zeiten miteinander vergleichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%