Archiv
Neuer ERP-Startfonds über 250 Millionen Euro geht an den Markt

Am 1. 11. 2004 hat die Bundesregierung den neuen ERP-Startfonds aufgelegt. Der Fonds beteiligt ...

Am 1. 11. 2004 hat die Bundesregierung den neuen ERP-Startfonds aufgelegt. Der Fonds beteiligt sich in gleicher Höhe und zu gleichen Konditionen an jungen Technologieunternehmen wie kommerzielle Koinvestoren. Die KfW wird als Fondsmanager über die Zusage der Beteiligungen entscheiden und stellt einen Teil der Fondsmittel von 250 Mio. Euro bereit.
Der ERP-Startfonds kann pro Unternehmen bis zu 3 Mio. Euro für Start- und Anschlussfinanzierungen bereit stellen. Für seinen Prüf- und Betreuungsaufwand kann dem kommerziellen Koinvestor eine Vergütung bzw. eine erhöhte Beteiligung am Veräußerungsgewinn einer Beteiligung zugesagt werden. Der ERP-Startfonds löst damit das Programm BTU "Beteiligungskapital für kleine Technologieunternehmen" ab.
Die Förderarchitektur soll im kommenden Jahr durch einen High Gründerfonds-Tech zur Finanzierung FuE-basierter Gründungen vervollständigt werden. Die Finanzierung dieses Fonds aus dem Bundeshaushalt im Rahmen der Innovationsinitiative ist an die Abschaffung der Eigenheimzulage gekoppelt.
Weitere Informationen einschließlich der Merkblätter zum ERP-Startfonds sind abrufbar unter: http://www.kfw-mittelstandsbank.de

Quelle: FINANZ BETRIEB, 29.11.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%