Neuer Finanzchef hat sich als Sanierer einen Namen gemacht
Harald Rothschedl soll Solon sanieren

dpa-afx BERLIN. Die Berliner Solon AG hat zur Konsolidierung ihrer Finanzen einen neuen Finanzchef eingestellt. Harald Rothschedl habe sich als Sanierer von Photo-Porst einen Namen gemacht, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Die bisherige Finanzchefin Birgit Flore hatte Solon verlassen.

Solon erklärte, man wolle nach den negativen Schlagzeilen im letzten halben Jahr das Vertrauen der Aktionäre wieder gewinnen. Das Unternehmen habe lange keine zuverlässigen Wirtschaftsdaten vorlegen können, sich auf Ankündigungen von Projekten verlegt und habe für das Jahr 2000 einen Verlust in Millionenhöhe hinnehmen müssen. Der Kurs der Solon-Aktie sank von 20 Euro im Oktober 2000 auf derzeit 6 Euro.

Künftig sollen die Aktivitäten auch auf Solarwärmenutzung ausgedehnt werden, die 2003 die Hälfte des Umsatzes erbringen soll. Das Kerngeschäft, Produktion und Bau von Solarkraftwerken, soll ebenfalls verstärkt werden. Auf prestigeträchtige, aber verlustreiche Referenzprojekte werde verzichtet. Gewinn erwartet Solon nach kürzlichen Angaben erst in 2002. Die Gesamtleistung soll in diesem Jahr rund 35 Mio. DM (17,89 Mio. Euro) erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%