Archiv
Neuer Iwka-Großaktionär LBBW unterstützt Management bei Umbauplänen

Der neue Großaktionär des Maschinen- und Anlagenbauers Iwka , die Landesbank Baden-Württemberg, stützt die Umbaustrategie des Vorstands.

dpa-afx KARLSRUHE. Der neue Großaktionär des Maschinen- und Anlagenbauers Iwka , die Landesbank Baden-Württemberg, stützt die Umbaustrategie des Vorstands. "Die LBBW befürwortet das Konzept des Managements, wonach der Konzernumbau konsequent vorangetrieben wird, aber gleichzeitig eine gewisse Kontinuität gewährleistet wird", teilte die Landesbank am Dienstag mit.

Am Montagabend hatte die Landesbank angekündigt, dass sie die Beteiligung an Iwka über die Schwelle von fünf Prozent auf 5,11 Prozent aufgestockt hat. Ein Iwka-Sprecher begrüßte das erhöhte Engagement der Landesbank. "Das bringt Stabilität in die Aktionärsstruktur."

Die LBBW teilte weiter mit: "Das Ziel muss die langfristige Wertsteigerung des Unternehmens sein; der Blick auf eine kurzfristige Ergebnisverbesserung reicht nicht aus." Mit dieser Haltung steht die Landesbank in Konflikt mit Großaktionär Guy Wyser-Pratte, der die zügige Zerschlagung des Unternehmens und die Konzentration auf Robotertechnik verlangt.

Iwka-Chef Hans Fahr richtet das Augenmerk auf die Umstrukturierung der Sparten Automobil- und Verpackungsindustrie. Mit ihnen soll das Unternehmen weniger anfällig für Marktschwankungen sein, die den Robotertechnikmarkt zueigen sind.

Die LBBW gehört neben Guy Wyser-Pratte, Schroders in London und dem Hermes-Fonds zu den vier Großaktionären, die zwischen fünf und zehn Prozent der Anteile halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%