Neuer Markt mit kräftigem Plus
Technologiewerte erleben heute ein Comeback

Der Deutsche Aktienindex (Dax) legt zum Handelsbeginn 84 Punkte auf insgesamt 5886 Punkte zu. Der Neue Markt schießt nach oben: Der Auswahlindex Nemax 50 gewinnt gut sechs Prozent (76,6 Punkte) auf 1247 Zähler, der All Share kann um vier rund Prozent (50 Zähler) auf 1303 Punkte zulegen. Aktueller Bericht vom Neuen Markt

dpa/rtr/jr FRANKFURT Unter den Einzelwerten gehörten Technologietitel wie SAP mit einem Aufschlag von 4,97 % auf 148,10 Euro und Infineon mit einem Plus von 4,56 % auf 25,90 Euro zu den größten Gewinnern. Kurszuwächse zwischen zwei und fast vier Prozent gab es auch für die Aktien der Deutschen Bank , Deutsche Telekom, Siemens und Epcos . Kursabschläge verzeichneten dagegen Lufthansa und type="organisation" value="DE0005151005" />-Titel.

Grund waren Ereignisse am gestrigen Abend: Nachdem am Mittwoch nach Handelsende an den US-Börsen unter anderem die Firmen Motorola und Yahoo besser als erwartete Quartalsergebnisse vorgelegt hatten, schoss der für die Eröffnung an den US-Börsen maßgebliche Nasdaq-Future um 70 (ein Plus von über vier Prozent) Ticks in die Höhe. "Nach den Zahlen von Yahoo und Motorala hat man Käufe bei den Techwerten und im S&P-Index gesehen", sagte Achim Matzke, Analyst bei der Commerzbank, vor Handelsbeginn. "Ich erwarte, dass der Markt fester tendieren wird. Dabei dürften zunächst aber nur Shorteindeckungen und nicht frisches Geld für steigende Kurse sorgen." Mit Shorteindeckungen tätigen Händler Käufe bei den Werten, bei denen sie zuvor auf fallenden Kurse spekuliert hatten.

Sehr fest sind die Aktienkurse am Donnerstag in Tokio aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225-Index gewann 3,4 % bzw. 402,84 Yen auf 12 407,95 und beendete damit fast auf dem Tageshoch den Handel. Der Topix stieg um 1,7 % bzw. 21,06 Punkte auf 1 248,63. Ein Börsianer sagte, dass Tokioter Händler nach diesen Nachrichten insbesondere kursgünstige Hochtechnologiewerte erworben hätten. Zu den Gewinnern im High-Tech-Bereich gehörten Sony mit einem Plus von 4,3 Prozent und Tokyo Electron mit einem Kursaufschlag von 6,9 Prozent. In Hongkong beendete der Hang-Seng-Index die erste Sitzungshälfte 0,90 Prozent höher auf 12.640,87 Punkten.

Der US-Internetkonzern Yahoo! teilte daneben mit, im zweiten Quartal 2001 auf pro forma Basis einen geringen Gewinn erwirtschaftet zu haben. Die Gesellschaft übertraf damit die Schätzungen der Analysten. Im Quartal sei ein Proforma-Gewinn je Aktie von einem Cent erwirtschaftet worden nach elf Cents im zweiten Quartal 2000. Analysten hatten zuvor im Schnitt mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet.

Der weltweit zweitgrößte Handyproduzent Motorola hat im zweiten Quartal einen Nettoverlust von mehreren hundert Mill. $ verbucht und dies mit der derzeitigen Schwäche der Telekom - und Halbleitermärkte begründet. Für die Zukunft zeigte sich Motorola dennoch optimistisch.

Der komplette

Motorola

-Bericht

Der US-Softwarekonzern Microsoft hatte am Mittwochabend mitgeteilt, im vierten Quartal hohe Investmentverluste zu erwarten, aber mit einem Umsatz über den bisherigen Prognosen zu rechnen. Microsoft teilte außerdem mit, das operative Ergebnis werde im Rahmen der Analystenschätzungen ausfallen. Im Schnitt erwarten Experten derzeit einen Quartalsgewinn von 42 Cents je Aktie.

Die Aktien aller betroffenen Unternehmen legten deutlich zu, nachdem die New Yorker Aktienmärkte den Handel zuvor mit leichten Gewinnen beendet hatten. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte notierte bei Handelsschluss 0,64 % fester auf 10 241,09 Zählern. Der technologielastige Nasdaq Composite Index schloss 0,47 % höher bei 1972,04 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%