Neuer Markt mit Zuwächsen
Standardwerte gehen mit Minus aus Handel

Die deutschen Aktien haben den Handelstag an der Frankfurter Börse am Freitag uneinheitlich beendet.

dpa/adx FRANKFURT/MAIN. Die deutschen Aktien haben den Handelstag an der Frankfurter Börse am Freitag uneinheitlich beendet. Der Aktienindex Dax aus 30 Standardwerten ging mit einem Minus von 0,02 % auf 6 618,43 Punkten fast unverändert aus dem Handel. Am Neuen Markt legte der Nemax 50 (Performance-Index) um 1,72 % auf 4 622,19 Punkte zu. Der MDax stand bei 4 773,71 Punkten und damit um 0,28 % unter dem Vortagesniveau.

Schering sanken um 2,31 auf 64,99 Euro (-3,43 Prozent). Weiter abwärts ging es für SAP . Die Papiere des Softwarehauses gaben 7,51 auf 216,49 Euro ab (-3,35 Prozent). MAN büßten 0,92 auf 28,08 Euro ein (-3,17 Prozent). Epcos legten um 4,08 auf 89,08 Euro zu (+4,80 Prozent). Deutsche Bank stiegen um 2,81 auf 92,60 Euro (+3,13 Prozent). Eon verteuerten sich um 1,50 auf 60,00 Euro (+2,56 Prozent).

Der Neue Markt verzeichnete Zuwächse. Der Nemax-50 ging mit einem Plus von 77,97 Punkten bei seinem Tageshoch von 4 622,19 Zählern aus dem Handel. Das Tief markierten 4 422,34 Punkte.

Primacom setzten ihren Aufwärtstrend fort. Die Aktie kletterte um 33,33 Prozent oder 5,90 Euro auf 23,60 Euro. Ricardo verteuerten sich um 2,50 auf 18,00 Euro (+16,13 Prozent) und Steag Hamatech um 1,80 auf 16,10 Euro (+12,59 Prozent). Constantin Film verloren 1,80 auf 35,70 Euro (-4,80 Prozent). Teles sanken um 0,45 auf 9,55 Euro (-4,50 Prozent) und Pandatel um 3,00 auf 81,00 Euro (-3,57 Prozent).

Die Nebenwerte an der Frankfurter Wertpapierbörse schlossen uneinheitlich. Während der SDAX-Index der kleinen Werte um 12,60 Punkte auf 3 248,10 Zähler zulegte, verbuchte der MDAX Verluste. Der Mid-Cap-Index notierte bei 4 771,77 Punkten, einem Minus von 15,28 Zählern.

Unter Druck standen vor allem Spar, die sich um 0,29 auf 2,66 Euro verbilligten (-9,83 Prozent). Kamps gaben 1,51 auf 15,30 Euro ab (-8,98 Prozent). Krones büßten 2,00 auf 29,00 Euro ein (-6,45 Prozent). Kräftige Gewinne verbuchten hingegen VCL Film + Medien , die um 24,48 Prozent oder 3,39 Euro auf 17,24 Euro stiegen. Holzmann legten um 1,55 auf 18,50 Euro zu (+9,14 Prozent).

Der Euro-STOXX 50 notierte freundlich. Der Index der europäischen Blue Chips stand zum Handelsschluss bei 4 889,51 Punkten. Dies waren 52,65 Zähler mehr als am Vortag. Das Tageshoch lag bei 4 913,11 Punkten, das Tief bei 4 807,67 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%