NEUER MARKT
Nemax steigt nach positiver Dell-Nachricht

Die Bekräftigung der Umsatz- und Ergebnisprognose des US-Computerherstellers Dell hat die Stimmung am Frankfurter Neuen Markt deutlich verbessert und die Aktienwerte erhebliche Kursgewinne verbuchen lassen.

rtr FRANKFURT. Die Bekräftigung der Umsatz- und Ergebnisprognose des US-Computerherstellers Dell hat nach Händlereinschätzung am Donnerstag die Stimmung am Frankfurter Neuen Markt deutlich verbessert und die Aktienwerte erhebliche Kursgewinne verbuchen lassen. Damit setzte das deutsche Wachstumssegment nach einer tagelangen Talfahrt seine Erholung vom Vortag fort. Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share stieg bis zum frühen Nachmittag um mehr als 3,6 % auf 1 545 Zähler, der Blue-Chip-Index Nemax50 gewann mehr als sechs Prozent auf 1 399 Punkte. Nach Monaten massiver Gewinnwarnungen, die immer wieder Hoffnungen auf eine Besserung der Konjunktur zunichte gemacht hätten, sei die Meldung von Dell die erste positive Nachricht seit langer Zeit, sagte ein Händler. Es sei schon erstaunlich, wie sehr diese Nachricht den Gesamtmarkt beflügeln könne, hieß es. "Daran sieht man, wie sehr der Markt nach positiven Impulsen sucht".

Mehr zum Thema: Dell hält an Gewinnprognose fest

Der weltweit zweitgrößte Computerkonzern Dell hatte am Mittwoch nach US-Börsenschluss seine Gewinn- und Umsatzprognose für das laufende Quartal (korrekt) bekräftigt. Die Meldung beflügelte auch die Aktien im Standardwerte-Segment Dax sowie den für den US-Börsenauftakt maßgeblichen Terminkontrakte Nasdaq-Future, der mit deutlichen Punktegewinnen einen festen Handelsstart an der US-Technologiebörse Nasdaq signalisiert. Die New Yorker Aktienmärkte hatten am Mittwoch nach einer volatilen Sitzung uneinheitlich geschlossen. Die US-Technologiebörse fiel deutlich ins Minus, während die Standardwerte zuletzt gut behauptet notierten. Im Verlauf hätten unter anderem Sorgen über die anhaltende Schwäche der US-Wirtschaft das Marktgeschehen belastet, sagten Börsianer.

Händler zeigten sich allerdings im Hinblick auf die weitere Entwicklung des deutschen Wachstumssegments eher verhalten. "Sollte die nächste Meldung nicht so positiv aufallen, geht es bestimmt auch genauso schnell wieder nach unten", sagte ein Marktteilnehmer. Dennoch sieht der Aktienexperte nach dem heftigen Verfall in der jüngsten Zeit Aufholpotenzial beim Nemax-50 bis 1 700 Punkte. "Nach den Verlusten in der letzten Zeit kann der Markt innerhalb von zwei Tagen auch schon mal 20 % zulegen", äußerte sich der Händler auf kurzfristige Sicht optimistisch.

Zu den größten Gewinnern gehörten am frühen Nachmittag die Aktien des Münchener Biopharma-Unternehmens MediGene, die um knapp 20 % auf 23,10 ? anzogen. Das Unternehmen hatte die exklusiven Vermarktungsrechte des Prostatakrebs-Medikaments "Leuprogel" für Europa von den amerikanischen Atrix Laboratories erhalten. Unter den kleineren Werten stiegen die Aktien der Lipro AG um mehr als 18 % auf 1,28 ?. Am Morgen hatte das Softwarehaus mitgeteilt, die Umsatzziele im ersten Quartal 2001 erreicht zu haben und die Prognose für das laufende Jahr untermauert.

Unter Kurseinbußen von knapp 25 % litten die Aktien von AT&S Technologies, die zuvor mitgeteilt hatten, trotz eines Absatzwachstums einen Gewinnrückgang von mehr als 30 % im Geschäftsjahr 2001/02 zu erwarten. Auch die Titel von Teldafax büßten mehr als elf Prozent auf 48 Cents ein, nachdem die Aktie zuvor bereits um mehr als 40 % zugelegt hatte. Händler begründeten die Kursbewegungen mit spekulativen Käufen. Nach der Ankündigung von Teldafax zu Wochenbeginn, wegen Außenständen in Millionenhöhe bei der Deutschen Telekom einen Insolvenzantrag gestellt zu haben, sei der Wert zum reinen "Zocker-Papier" verkommen, sagte ein Börsianer. Um rund vier Prozent auf 4,80 ? fielen nach der von Automobilherstellern angekündigten Planung einer alternativen Formel-1-Serie die Aktien des Medienkonzerns EM.TV. Zuvor hatte die Kirch-Gruppe und der Filmrechtehändler EM.TV durch die Ausübung einer Kaufoption ihren gemeinsamen Anteil an der Formel-1-Holding SLEC auf 75 % erhöht und damit formal die Kontrolle bei der Gesellschaft übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%