Neuer Markt und Nasdaq
Heidelberger Lion Bioscience geht am 26. Juli an die Börse

1999 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als das Doppelte auf 9,8 Mill. Euro.

dpa-AFX HEIDELBERG. Das Heidelberger Biotechnologieunternehmen Lion Bioscience geht am 26. Juli an die Börse. Das Unternehmen hoffe auf Einnahmen zwischen 170 und 230 Mill. Euro, teilte die Lion Bioscience AG am Dienstag in Heidelberg mit.

Die Papiere werden am Frankfurter Neuen Markt und an der US-Technologiebörse Nasdaq notiert. Die Zeichnungsfrist laufe von Mittwoch (12. Juli) bis zum 24. Juli, die Preisspanne betrage zwischen 37 und 44 Euro. Platziert werden sollen rund 25 % des Grundkapitals.

Hauptgeschäftsfelder der 1997 gegründeten Lion Bioscience seien die Entwicklung von Software für Biotechnologie sowie Forschung und Entwicklung medizinischer Wirkstoffe. 1999 stiege der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als das Doppelte auf 9,8 Mill.. Euro. Im ersten Quartal diesen Jahres sei verglichen mit dem Vorjahresquartal eine Steigerung um 267 % auf 3,29 Mill.. Euro erzielt worden. Die Bayer AG ist mit 7,9 % der Anteile an Lion Bioscience beteiligt./sk/DP

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%