Archiv
Neuer Markt zum Wochenausklang äußerst freundlich

Der breite Markt legt zu, Telegate verliert rund 40 % .

rtr FRANKFURT. Der Frankfurter Neue Markt hat trotz der uneinheitlichen Vorgaben der US-Wachstumsbörse Nasdaq am Freitag deutlich fester geschlossen. Der Neue Markt entwickle ein Eigenleben, begründete ein Händler den Kursanstieg. Nach den jüngsten Kurseinbrüchen habe er nun die Bodenbildung beendet. Diese Entwicklung habe sich bereits in den vergangenen Tagen angedeutet. Andere Händler führten die Entwicklung des Marktes zudem auf besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen des Glasfaser-Spezialisten JDS Uniphase zurück.

Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share legte um 3,3 % auf 4425,24 Punkte zu, der Blue-Chip-Index Nemax-50 um 4,2 % auf 4765,16 Zähler. Die Nasdaq hatte im Handelsverlauf uneinheitlich tendiert und mehrmals vom Plus ins Minus gedreht.

Der Kursanstieg am Neuen Markt werde vom breiten Markt und nicht nur einzelnen Werten getragen, sagte ein Börsianer. Dies mache deutlich, dass die Übertreibung nach unten der letzten Zeit ein Ende gefunden habe. Zudem war Händlern zufolge neben den guten Quartalszahlen der kanadischen JDS auch der optimistische Ausblick des Unternehmens wichtig für die Stimmung am Neuen Markt. Der Glasfaser-Spezialist hatte am Donnerstag seine Wachstumsprognosen nach oben korrigiert.

Deutliche Kursgewinne von 35,2 % auf 8,21 Euro verzeichneten die Aktien von Focus Digital. Das Internet-Unternehmen hatte am Morgen eine Umsatzsteigerung von 85 % auf 19,7 Mill. DM in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) liege bei zwölf Mill. DM

Institutionelle Anleger verhalfen nach Ansicht von Händlern den Aktien der Winter AG ins Plus. Die Titel stiegen um 34,6 % auf 19,92 Euro. Die Prodacta AG hat eigenen Angaben zufolge von einer baden-württembergischen Großbank einen der größten Aufträge ihrer Firmengeschichte erhalten. Das Unternehmen hatte am Freitag mitgeteilt, zwei Töchter würden die Software für ein Call und Communication Center liefern. Die Prodacta-Aktien schlossen mit einem Plus von 24 % bei 4,96 Euro zu.

Um rund 40 % auf 69 Euro fielen dagegen die Aktien der Telegate AG. Der Auskunftsdienstleister hatte am Donnerstagabend nach Börsenschluss eine Gewinnwarnung herausgegeben. Wegen großer Anlaufschwierigkeiten beim Auslandsgeschäft in Italien und Spanien werde nur ein Umsatz von 270 Mill. DM erwartet statt der ursprünglich anvisierten 300 Mill. DM. Zudem stufte die DG Bank ihre Empfehlung für die Aktien auf "akkumulieren" von "kaufen" herunter.

Einen Kursrückgang nach der Bekanntgabe der Neun-Monats-Zahlen verbuchten die Aktien von Steag Hamatech. Der Produzent von Fertigungsanlagen zur Produktion optischer Speichermedien hatte am Freitag mitgeteilt, dass sich das Ergebnis vor Steuern und Zinsen auf 13,4 Mill. Euro halbiert habe. Die Titel gaben um 6,5 % auf 15,95 Euro nach.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%