Archiv
Neuer Präsident Indonesiens vereidigt

Der frühere General Susilo Bambang Yudhoyono (55) ist am Mittwoch als Indonesiens erster direkt gewählter Präsident vereidigt worden. Der ehemalige Sicherheitsminister hatte sich bei der Stichwahl um das Amt vom 20.

dpa JAKARTA. Der frühere General Susilo Bambang Yudhoyono (55) ist am Mittwoch als Indonesiens erster direkt gewählter Präsident vereidigt worden. Der ehemalige Sicherheitsminister hatte sich bei der Stichwahl um das Amt vom 20. September klar gegen die bisherige Präsidentin Megawati Sukarnoputri (57) durchsetzen können.

Der von rund 2000 Sicherheitskräften bewachten Vereidigungszeremonie blieb die Tochter von Republikgründer Sukarno fern. In seiner ersten Rede als Staatschef des nach der Bevölkerungszahl viertgrößten Landes der Erde rief Yudhoyono die Indonesier zur Einheit auf. "Jetzt ist es an der Zeit zusammenzustehen und zusammenzuarbeiten, um die verschiedensten Herausforderungen und Probleme zu überwinden." Dazu brauchten er und die neue Regierung die Unterstützung der Bevölkerung.

Yudhoyono hatte vor der Wahl versprochen, die indonesische Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen und Arbeitsplätze zu schaffen. Zudem wolle er hart gegen die grassierende Korruption vorgehen. Seiner Vorgängerin war hingegen vorgeworfen worden, die Armen vernachlässigt und die Bestechung nicht entschlossen genug bekämpft zu haben. Mehr als die Hälfte der Indonesier muss nach wie vor von weniger als zwei Dollar am Tag leben.

Schon beim ersten Wahlgang im Juli hatte der Ex-General die meisten Stimmen erzielt, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Deshalb war eine Stichwahl gegen die zweitplatzierte Megawati nötig geworden. Internationale Beobachter hatten vor allem den friedlichen und ganz überwiegend fairen Verlauf der Wahlen nur rund sechs Jahre nach dem Sturz des Machthabers Suharto hervorgehoben. Megawati war 2001 an die Staatsspitze gerückt, nachdem ihr Vorgänger Abdurrahman Wahid wegen Unfähigkeit aus dem Amt gedrängt worden war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%