Neuer Referenzkunde
Jobpilot erwartet im ersten Halbjahr 2002 Gewinnschwelle

Positive Auswirkungen erwartet man vom kontinuierlichen Kostenmanagement und einem Vertragsabschluss mit Vodafone.

rtr BAD HOMBURG. Der Internet Jobpilot AG-Stellenanbieter hat den britischen Telekommunikationskonzern Vodafone als Neukunden für seine Rekrutierungssoftware gewonnen und erwartet für das erste Halbjahr 2002 auf Konzernebene erstmals das Erreichen der Gewinnschwelle.

Vodafone habe einen Vertrag im hohen sechsstelligen Euro-Bereich mit einer Laufzeit von drei Jahren unterzeichnet, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Vodafone sei der bisher wichtigste multinationale Konzern, der die Rekrutierungssoftware von Jobpilot einsetze. Das Unternehmen erwartet nach eigenen Angaben, mit Vodafone als Referenz weitere Kunden für diesen Markt gewinnen zu können.

Im ersten Halbjahr 2002 werde Jobpilot auf Konzernebene erstmals die Gewinnschwelle erreichen, nachdem das deutsche Geschäft bereits seit vier Jahren ein positives Ergebnis erziele, hieß es zudem. Die in den vergangenen Monaten deutlich reduzierten operativen Kosten und das kontinuierliche Kostenmanagement wirkten sich damit aus. Das Unternehmen teilte weiter mit, es habe mit Lennart Koch, der künftig den Vertrieb verantworte, seinen Vorstand erweitert.

Die Aktie der Jobpilot stieg im frühen Handel um mehr als 20 % auf 4,29 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%