Neuer Schlag gegen Islamisten-Gruppe: Terrorverdacht: Festnahmen in Aachen

Neuer Schlag gegen Islamisten-Gruppe
Terrorverdacht: Festnahmen in Aachen

Nach einer Razzia gegen mutmaßliche islamistische Terroristen in Aachen hat die Bundesanwaltschaft mehrere Personen vorläufig festgenommen.

HB/dpa KARLSRUHE. Sie sollen einen Sprengstoffanschlag in Deutschland vorbereitet haben, teilte die Sprecherin von Generalbundesanwalt Kay Nehm am Dienstagabend in Karlsruhe mit. Zudem würden die Personen verdächtigt, "im Auftrag des internationalen Netzwerks gewaltbereiter Islamisten in der Bundesrepublik" eine Terror-Vereinigung gegründet zu haben.

Beamte des Bundeskriminalamts und Bundesgrenzschutzes durchsuchten am Dienstagabend zwei Objekte in der nordrhein-westfälischen Stadt, hieß es. Dies sei auf Grund "konkreter Hinweise" geschehen. Die Verdächtigen sollen am Mittwoch vernommen werden. Danach werde mitgeteilt, ob sie dem Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof (BGH) vorgeführt werden, der über einen Haftbefehl entscheiden muss.

Was die Beamten bei den Durchsuchungen gefunden haben, blieb zunächst offen. Die Razzia sollte jedoch Aufschluss über die Verbindungen der Vereinigungsmitglieder untereinander und deren Einbindung in ein internationales Netzwerk gewaltbereiter islamistischer Fundamentalisten geben, hieß es in der Mitteilung. Auch nach Waffen, die auf einen Anschlag hindeuten könnten, wurden gesucht.

Erst am vergangenen Freitag waren bei einer Razzia in Berlin sechs Männer wegen Terror-Verdachts vorläufig festgenommen worden. Ein Nordafrikaner befindet sich in Haft. Er sei dringend verdächtig, gegen das Waffengesetz verstoßen und eine falsche Urkunde gebraucht zu haben. Fünf weitere Verdächtige sind unterdessen wieder auf freiem Fuß. Gegen alle sechs Männer wird aber weiter wegen des Verdachts auf Gründung einer terroristischen Vereinigung ermittelt. Die Gruppe steht ebenfalls im Verdacht, Anschläge in Deutschland geplant zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%