Neuer Schwung im Markt der KFZ-Versicherungen
Autoindustrie wildert bei den KFZ-Versicherern

Autohäuser sehen ihr Reparaturgeschäft gefährdet, da Versicherungen immer häufiger Reperaturaufträge an frei werkstätten vergeben.

beu HAMBURG. Die Automobilhersteller werden in das Geschäft mit Kfz-Versicherungen einsteigen und die Assekuranz nimmt dies bislang auf die leichte Schulter. Zu dieser Einschätzung ist die Hamburger Unternehmensberatung Mummert + Partner in einer Branchenanalyse Kfz-Versicherungen gekommen. Die Unternehmensberatung befragte 50 Führungskräfte bei 40 Versicherungen und zehn großen Automobilherstellern.

Wie stark die Ziele der Kfz-Hersteller und die Einschätzung der Assekuranz voneinander abweichen, zeigt die Frage nach der künftigen Bedeutung von Finanzdienstleistungen für die Autohersteller: Während 80 % der Automanager prognostizieren, dass sie wesentlich wichtiger werden, glauben dies nur 30 % der Versicherungsvorstände. Im Jahr 2006, so die Autobranche, würden die Autohäuser jeden dritten Neuwagen mit einem Komplettpaket aus Finanzierung und eigener Kfz-Versicherung verkaufen.

Die Kfz-Hersteller sind laut Wilhelm Alms, dem Vorstandschef von Mummert, daran intressiert, ihr Reparaturgeschäft zu erhalten. Es bringt in den Autohäusern über 50 % der Erträge. Dieses Geschäft sei aber gefährdet, da die Versicherungen immer häufiger Reparaturverträge mit freien Werkstätten abschlössen, um die Kosten im Griff zu halten.

Noch hofften die Versicherungen darauf, ihre Zusammenarbeit mit den Autoproduzenten ausbauen zu können, sagt Alms. So wolle die Hälfte der Assekuranzunternehmen mit der Industrie kooperieren. Doch sei der Kuchen bereits jetzt aufgeteilt. Die meisten Hersteller hätten bereits einen festen Versicherungspartner.

Laut Alms ist es zukünftig durchaus möglich, dass eine Versicherung nur noch als Zulieferer auftritt und die Police unter dem Autonamen läuft. Oder dass die Autohersteller eigene Kfz-Versicherungen gründeten. Alms: "Die Automobilunternehmen wollen den deutschen Versicherungsmarkt durcheinander wirbeln und Marktanteile erobern. Wie stark sich die Marktanteile verschieben, hängt jetzt entscheidend von den Gegenstratgegien der Versicherer ab". Hierzu zählt der Mummert-Chef beispielsweise die gestaltbaren Kaskopolicen. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahren sei eine Rabattierung im zweistelligen Prozentbereich denkbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%