Archiv
Neuer SL soll Daimler Kunden bringen

Die Daimler-Chrysler AG will durch die Einführung der nächsten Generation des Luxus-Cabrios Mercedes SL zusätzliche Kunden für das Unternehmen gewinnen.

rtr HAMBURG. "Mit diesem Auto werden wir Enthusiasten hinzugewinnen, die nie aufgehört haben, von schönen und schnellen Autos zu träumen", sagte Vorstandsmitglied Jürgen Hubbert am Dienstag in Hamburg. Er verwies darauf, dass in einer Fahrzeugklasse wie der des SL mit neuen Produkten Marktnachfrage geradezu generiert werde. "Die Geschichte des SL zeigt: die Produkte machen Markt", sagte er. In Deutschland dürfte der Markt für Fahrzeuge in dieser Preisklasse nach Angaben des Konzerns daher in den kommenden Jahren um gut die Hälfte auf schätzungsweise 15 000 Stück zunehmen.

Hubbert stellte in Hamburg die fünfte Generation des Mercedes SL vor. Die Baureihe war in den 50-er Jahren durch den Mercedes 300 SL mit Flügeltüren und ein entsprechendes Cabrio-Modell berühmt geworden. Das derzeit auslaufende SL-Modell wurde seit 1989 gebaut, nach Konzernangaben liefen von dieser Generation 204 000 Fahrzeuge vom Band. Von der neuen SL-Generation, die ebenfalls im Bremer Mercedes-Werk gebaut wird, bringt Daimler-Chrysler zunächst im Herbst die Variante mit Acht-Zylinder-Motor und 306 PS auf den Markt, die ab 94 300 ? (knapp 185 000 DM) kosten soll. Später ist auch ein Modell mit Sechs-Zylinder-Motor für 75 000 ? und das Spitzenmodell mit Zwölf-Zylinder-Motor geplant.

Zu den Besonderheiten des Fahrzeugs zählen ein hartes Verdeck, das sich auf Knopfdruck zusammenklappt und samt der Heckscheibe binnen 16 Sekunden unter dem Kofferraumdeckel verschwindet. Außerdem verfügt der SL - nach Firmenangaben als das erste Serienfahrzeug der Welt - über eine elektronische Bremse, bei der der Bremsbefehl nicht mehr mechanisch oder hydraulisch, sondern elektronisch per Kabel an das Bremssystem übertragen wird, wodurch der Bremsweg verkürzt werde.

Mercedes-Benz wird auch im zweiten Halbjahr wachsen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%