Neuer Verein noch ungewiss
Effenberg wünscht Bayern "viel Glück"

Kapitän Stefan Effenberg hat trotz seines eigenen Abschieds für einen Umbruch beim FC Bayern München plädiert.

dpa MÜNCHEN. "Der Verein muss etwas machen, um auch in Zukunft weiter vorne dabei zu bleiben. Es gilt jetzt, junge gute Spieler zu holen", sagte der Mittelfeldstar in einem Interview der Münchner Tageszeitung "tz": "Ich wünsche dem Verein dabei viel Glück." Trotz des zum Saisonende geplanten Wechsels zu einem ausländischen Verein werde er im ein Bayern-Fan bleiben, versprach der 33-Jährige.

Auch für seine letzten vier Spiele mit den Münchnern ist der Kapitän noch voll motiviert. "Ich habe jetzt nur noch ein Ziel: Die Mannschaft soll auch im nächsten Jahr spielen, wo sie hingehört - in der Champions League." Das Erreichen eines Champions-League-Platzes wäre für ihn "ein versöhnlicher Abschluss".

Nach wie vor offen ist der künftige Arbeitgeber des Bayern-Kapitäns, der englischen Medienberichten zufolge von Manchester City umworben wird. "Das steht in den Sternen. Es zeichnet sich zwar etwas ab, aber noch ist nichts definitiv", sagte er über seine Zukunft. Die Richtung gehe zwar nach England, aber auch das sei noch nicht sicher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%