Neuer Vorstand
Metabox bekommt nun doch ein Darlehen

Die Metabox AG hat einen Finanzier gefunden. Zumindest bis zur Hauptversammlung. So lange stehen dem Unternehmen zwei Mill. DM zur Verfügung. Jetzt wird bis Oktober kein Antrag auf Insolvenzverfahren gestellt. Zwei Geldgeber waren jüngst abgesprungen.

dpa-afx HILDESHEIM. Die am Frankfurter Neuen Markt notierte Metabox AG hat von einem privaten Kreditgeber ein Darlehen in Höhe von zwei Mill. DM erhalten. Die Transaktion sei gegen Sicherstellung freier Vermögenswerte erfolgt und sichere die Liquidität des insolventen Unternehmens bis zur Hauptversammlung im Oktober, teilte Metabox am Dienstag in Hildesheim mit. Die drei Gründungsaktionäre haben dem Kreditgeber den Angaben zufolge zusätzlich eine Option über insgesamt 150 000 Aktien eingeräumt.

Zuvor hatte sich die Aktionärsgemeinschaft Metabox in Zusammenarbeit mit dem Vorstand und dem Insolvenzverwaltern bemüht, die benötigte Summe zur Fortführung der Gesellschaft durch eine Sammelaktion aufzubringen.

Gleichzeitig meldete der Set-Top-Boxen-Hersteller die Berufung von Herbert Steinhauer zum Finanzvorstand und kommissarischen Vorsitzenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%