Neuer Vorstandssprecher tritt im Mai an
Müller folgt auf Kohlhaussen an der Spitze der Commerzbank

dpa-afx FRANKFURT. An der Spitze der Commerzbank wird der derzeitige Vorstandssprecher Martin Kohlhaussen im kommenden Jahr von Klaus-Peter Müller abgelöst. Diesen Beschluss fasste der Aufsichtsrat am Montag in Frankfurt am Main, wie das viertgrößte deutsche Geldinstitut mitteilte. Müller soll den Posten im Mai 2001 von Kohlhaussen übernehmen, der die Commerzbank seit 1991 führt. Der 56-jährige Müller gehört der Bank seit 1966 an und ist im Vorstand derzeit für das Auslandsgeschäft verantwortlich. Kohlhaussen wird sich im kommenden Frühjahr der Wahl in den Aufsichtsrat stellen. Die Berufung Müllers zu seinem Nachfolger galt schon vor der Aufsichtsratssitzung als sicher.

Kohlhaussen erklärte, sein Nachfolger sei in seiner "offenen und kommunikativen Art" der richtige Mann, um die Bank in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Er sei überzeugt, dass Müller neue Ideen und Akzente in einem sich dramatisch verändernden Bankenumfeld verwirklichen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%