Archiv
Neues Abwicklungsmodell für deutschen Markt

Clearstream Banking Frankfurt, der Wertpapierabwickler der Gruppe Deutsche Börse, und die Deutsche ...

Clearstream Banking Frankfurt, der Wertpapierabwickler der Gruppe Deutsche Börse, und die Deutsche Bundesbank werden zum 17. 11. 2003 das neue Abwicklungsmodell für den deutschen Markt einführen. Dieses Modell ändert die Methodik der Geldverrechnung und verbessert nachhaltig die Sicherheit und Effizienz der Wertpapierabwicklung.

Mit dem neuen Modell implementiert Clearstream ein sog. True-Delivery versus Payment unter Verwendung von Zentralbankgeld. Die Abwicklungsorganisation entspricht damit den Anforderungen öffentlicher Stellen (EZB, CPSS/IOSCO) sowie privater Marktorganisationen, potentielle Rückabwicklungsrisiken in der Wertpapierabwicklung zu eliminieren und die Effizienz zu erhöhen. Hohe Kosten infolge einer Rückabwicklung sowie ein daraus resultierender Imageschaden für den deutschen Markt sind zukünftig minimiert und systemische Marktrisiken werden reduziert.

Darüber hinaus setzt das neue Abwicklungsmodell alle weiteren Anforderungen um, die mit dem Markt definiert wurden. So wird die Effizienz in der Liquiditätsbereitstellung steigen, weil in der Nacht ungenutzte Zentralbank-Liquidität durch die automatische Verbindung zur Deutschen Bundesbank nutzbar wird. Weitere positive Auswirkungen auf die verfügbare Liquidität resultieren aus der frühen Finalität der Nachtverarbeitung mit gleichzeitiger Auszahlung der Zinsen und Tilgungen von Bund-Anleihen. Durch Empfehlungen und Marktregeln, die gemeinsam mit den Marktteilnehmern erarbeitet wurden und internationaler Praxis entsprechen, steigt die hohe Abwicklungseffizienz weiter. Darüber hinaus erhalten ausländische Teilnehmer den Zugang zum deutschen Markt zu ähnlichen Bedingungen wie deutsche Teilnehmer durch attraktive Finanzierungsoptionen über hinterlegte Sicherheiten.

Die Einführung des neuen Abwicklungsmodells, das in Abstimmung mit der Deutschen Bundesbank, Marktteilnehmern, Verbänden und Institutionen entstanden ist, wird in mehreren Schritten erfolgen. Mitte November wird zunächst die Nachtverarbeitung umgestellt. In folgenden Schritten soll das Modell auf die Tagesverarbeitung ausgedehnt werden und die Verbindung zu weiteren Zentralbanken wird angestrebt.

Clearstream arbeitet eng mit den Marktteilnehmern zusammen, um eine reibungslose Einführung sicherzustellen. Seit Oktober 2002 läuft ein 'Customer Readiness' Programm, das sich zurzeit in der letzten Phase befindet, der offenen Kundensimulation. Nach den Erfahrungen aus der geführten Simulation ist der Vorbereitungstand der Institute sehr hoch. Clearstream wird das neue Abwicklungsmodell auf der bestehenden Cascade-Plattform implementieren und so die technischen Änderungen bei den Teilnehmern gering halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%