Neues Entwicklungszentrum in Frankreich geplant
Infineon: Aktivitäten am Glasfasermarkt sollen verstärkt werden

vwd MÜNCHEN. Der Halbleiterhersteller Infineon Technolgies AG, München, will durch die Eröffnung eines weiteren Entwicklungszentrums in Frankreich seine Aktivität im Glasfasermarkt verstärken. In dem neuen Zentrum in Echirolles nahe Grenoble sollen Chips für die Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung unter Verwendung von Silizium-Germanium-Techologie und CMOS-Metalloxid-Halbleitertechnik entwickelt werden, teilte Infineon am Donnerstag mit.

Das Unternehmen wird nach den Worten des Chief Technology Officer Sönke Mehrgardt seine "Mixed-Signal-Techologie" für die beschleunigte Entwicklung von Kommunikationsprodukten der nächsten Generation einsetzen. Damit untersteiche das Unternehmen seine Absicht, sich auf den schnell wachsenden Kommunikationsmarkt zu konzentrieren. Infineon ist in Frankreich bereits an mehreren Standorten vertreten.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%