Neues Jahrestief
MLP-Aktie verliert Vertrauen

Die jüngsten Vorwürfe eines Anlegermagazins und die Gewinnwarnung der Allianz haben die Aktien des gebeutelten Finanzdienstleisters MLP am Donnerstag auf ein neues Jahrestief gedrückt.

Reuters FRANKFURT. Die Anleger seien von dem Bericht von "Börse Online" erneut verunsichert worden, zumal der gesamte Finanzsektor ohnehin in schlechter Stimmung sei, sagte ein Händler in Frankfurt. "In einem solchen nervösen Klima halten sich die Investoren nur an die Aktien, von denen sie hundertprozentig überzeugt sind." MLP stürzten vorübergehend um 12,5 % auf 16,45 ?. Am Mittag notierten sie mit 17,13 ? 8,8 % schwächer. Den tiefsten Stand hatte die MLP-Aktie bisher vor einer Woche mit 17,30 ? erreicht.

"Börse Online" wirft MLP in seiner am Donnerstag erschienenen Ausgabe erneut vor, mit dem Verkauf von Vermittler-Provisionen seinen Gewinn 2000 und 2001 zu Lasten künftiger Gewinne um mehr als 100 Mill. ? aufgebläht zu haben. MLP widersprach und erklärte, diese Praxis erhöhe potenziell sogar künftige Erträge, weil dadurch mehr Geld für die Anlage der Versicherungsprämien zur Verfügung stehe. Vorstandschef Bernhard Termühlen wies alle Zweifel an der Verbuchung zurück.

Im Verlauf des Jahres hat die MLP-Aktie vier Fünftel ihres Wertes verloren und ist damit bei weitem der größte Verlierer im Dax und im europäischen Dow Jones Stoxx Financials Index . Im Jahr 2000 hatte das Papier mit 190 ? seinen Höchststand erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%