Neues Sicherheitskonzept
Roskilde-Festival baut kräftig um

Mit einem neuen Bühnenkonzept und wie immer über 150 Bands will das größte europäische Rockfestival im dänischen Roskilde am letzten Juni-Wochenende wieder bis zu 70 000 Musikfans anlocken. Bei der Vorstellung des Programms für das 33. Festival am Dienstag in Kopenhagen blieb das Angebot an "Superstars" als Zugpferde allerdings weniger üppig als in den Vorjahren.

HB/dpa KOPENHAGEN. Ganz oben auf dem Plakat stehen vorerst mit Metallica aus den USA und Iron Maiden aus Großbritannien zwei Bands für ausgeprägte Hardrock-Fans. Zum dritten Mal auf das Festivalgelände westlich von Kopenhagen kommt die isländische Sängerin Björk.

Drei Jahre nach dem Tod von neun Festivalbesuchern während eines Konzertes mit Pearl Jam wollen die Organisatoren vier der sieben Bühnen mit einem neuen Konzept versehen und an anderer Stelle als bisher aufbauen. Unverändert bleibt allerdings die "Orange Scene" als größte Freiluftbühne, vor der in einer Regennacht am 30. Juni 2000 neun durchweg männliche Besucher, darunter auch ein Hamburger, durch die nach vorn drängende Menge erdrückt worden waren. Das Sicherheitssystem vor der Bühne wurde danach von Grund auf verändert.

Die bis zu 70 000 Besucher erwartet nach Angaben der Arrangeure ein deutlich breiteres Angebot an HipHop-Musikern aus den USA als in der Vergangenheit, unter anderem mit Gang Starr. Als Hauptattraktion für die Freunde elektronischer Klänge gilt die britische Band Massive Attack.

Coldplay kommt als eine der neueren Erfolgsbands im Grenzbereich zwischen Rock und Pop ebenso aus Großbritannien wie Blur für die Anhänger von Britpop-Sound. Die schwedischen Cardigans aus Malmö stellen ihre Musik nach mehrjähriger Pause bei den Nachbarn jenseits des Öresund in Dänemark vor, und als inzwischen auch in den USA hoch gehandelter Geheimtipp aus Island treten Sigur Ròs in Roskilde auf. An deutschen Namen stehen bisher auf dem Programm Console, Gentlemen&The Far East Band sowie Urlaub in Polen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%