Neun-Monats-Zahlen
Fallende Strompreise drücken Veag-Umsatz

Der Stromkonzern erlitt in den ersten neun Monaten einen deutlichen Umsatzeinbruch. Dennoch sieht sich das Unternehmen für die geplante Fusion miat Laubag und Envia gut gerüstet.

Reuters BERLIN. Der ostdeutsche Stromkonzern Veag hat in den ersten neun Monaten 2000 wegen deutlich gesunkener Strompreise einen Umsatzeinbruch erlitten. Trotz eines 14-prozentigen Anstieges des Stromabsatzes auf 40,9 Mrd. Kilowattstunden (kWh) sei der Umsatz von Januar bis September im Vergleich zur Vorjahresperiode um fast ein Viertel auf rund 2,5 Mrd. DM gesunken, teilte das Unternehmen nach einer Aufsichtsratsitzung am Mittwochabend in Berlin mit. Dennoch sehe sich die Veag für den angestrebten Zusammenschluss mit Laubag und Envia zu einem großen nordostdeutschen Stromkonzern gut positioniert, hieß es weiter.

Das geplante Zusammengehen müsse "rasch und aus einem Guss" vonstatten gehen, forderte Veag-Chef Jürgen Stotz. Nur so seien optimale Startchancen gegeben. Der neue Konzern müsse die ganze Wertschöpfungskette umfassen, von der Braunkohleförderung über die Stromproduktion bis zum Stromhandel und-vertrieb. Dazu sei bereits ein erster Schritt mit der Beteiligung der Laubag an der Veag Informationsservices GmbH-Tochter erreicht worden.

Mit Blick die geplante Neuzusammensetzung ihres Eigentümerkreises forderte die Veag starke Partner und eine klare Struktur. Zudem sei eine schnelle Entscheidung erforderlich, mahnte Stotz. Am Dienstag hatte sich das Land Berlin noch einmal nachdrücklich für die Schaffung einer "vierten Kraft" auf dem deutschen Strommarkt aus dem Zusammenschluss von Veag, Laubag und Envia ausgesprochen.

Der Veag-Aufsichtsrat verabschiedete nach Firmenangaben für das kommende Jahr ein Instandhaltungsprogramm im Volumen von rund 250 Mill. DM, das seien 85 Mill. DM weniger als für 2000. Das Bauprogramm für 2001 sei mit einem Umfang von 30 Mill. DM so gering wie noch nie in der Veag-Geschichte. Das Unternehmen sprach von einem erfolgreichen Abschluss seines Modernisierungsprogrammes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%