Neunmonatszahlen
Teldafax rutscht deutlich in die roten Zahlen

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen wies einen Verlust von 16,9 Mill. DM aus, so der Telekommunikationsdienstleister heute Morgen.

adx MARBURG. Die Teldafax AG, Marburg, hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres unter Einbeziehung der Netztel Plus AG sowie der Demuth & Dietl GmbH ihren Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 457,3 Mill. DM auf 465,2 Mill. DM gesteigert. Das Ebit-Ergebnis sei von einem Plus von 24,6 Mill. DM auf ein Minus von 54,3 Mill. DM gesunken, teilte der Telekommunikationsdienstleister am Donnerstag in Marburg mit. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) wies einen Verlust von 16,9 Mill. DM aus.

Das Investitionsvolumen umfasste in den ersten neun Monaten 41,9 Mill. DM. Diese Mittel wurden in den Aufbau des eigenen Glasfasernetzes, in die Bereiche Mobilfunk und Internet, in die Entwicklung von E-Commerce-Plattformen sowie in SDSL investiert. Die Inbetriebnahme des eigenen bundesweiten Glasfaserbackbones für kombinierten Sprach-/Datenverkehr (DWDM-Technik) erfolgte Anfang November. Über diese Transportplattform können Festnetz- und Mobilfunktelefonie ebenso wie Datenübertragung abgewickelt werden. Auch für die neue Generation der UMTS-Mobiltelefone ist das Netz bereits geeignet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%