Neuordnung soll bis Jahresende angeschlossen sein
Axel Springer Verlag baut Vorstand um

Noch vor dem Amtsantritt des designierten Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner im Januar nächsten Jahres hat der Axel Springer Verlag seine Vorstandsressorts neu geordnet und besetzt.

dpa HAMBURG/BERLIN. Die Aufgaben des zum 31. Oktober 2001 ausscheidenden Finanzchefs Ralf Kogeler übernimmt Steffen Naumann als Vorstand des Bereichs Zentralabteilungen. Der 34-Jährige kommt vom Bertelsmann - Verlag Random House in New York. Diese Veränderungen teilte der Axel Springer Verlag (Berlin/Hamburg) am Freitagnachmittag in Hamburg mit.

Mit der Neuordnung, die bis Jahresende abgeschlossen sein soll, werden die Voraussetzungen für eine noch stärker auf die Märkte konzentrierte Führung des Unternehmens geschaffen, hieß es. In dem neuen Ressort Zentralabteilungen übernimmt Naumann auch die strategische Unternehmensplanung. Der Senkrechtstarter, der in mehreren Ländern Betriebs- und Volkswirtschaft studierte, ist seit 1990 beim Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann und begann dort als Assistent des Vorstandsvorsitzenden. Über die Bertelsmann Buch AG kam er 2000 als Vorstandsmitglied zu Random House, wo er als Finanzchef rund 1,9 Mrd. ? (3,9 Mrd DM) Umsatz steuerte.

Den Geschäftsbereich Elektronische Medien, der neben dem Zeitungsgeschäft bisher unter der Ägide von Döpfner stand, übernimmt als neues Vorstandsmitglied Hubertus Meyer-Burckhardt. Der Manager, der bis zum Sommer auch die «NDR Talk Show» des Norddeutschen Rundfunks moderierte, ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Fernsehproduktionsgesellschaft Multimedia in Hamburg. An ihr sind der Springer-Verlag und das Studio Hamburg jeweils zur Hälfte beteiligt. Meyer-Burckhardt ist auch für das Buch-Geschäft zuständig. «Es hat durch die Übernahme des Heyne-Verlags weiter an Gewicht gewonnen», sagte Verlagssprecherin Edda Fels.

Der zukünftige Vorstandschef wird auch weiterhin die Verantwortung für den Zeitungsbereich («Welt»,«Bild») tragen, der mehr als 50 % zum Umsatz von zuletzt 2,9 Mrd. ? (5,67 Mrd DM) des größten europäischen Zeitungshauses beisteuert. Zudem nimmt er sich der Personalentwicklung und der Unternehmenskommunikation an.

Stellvertreter des 38 Jahre alten Döpfners wird im nächsten Jahr Rudolf Knepper. Das Vorstandsressort Technik des 56-Jährigen, der den Angaben zufolge seit 30 Jahren mit dem Verlag verbunden ist, wird um den Vertrieb und die Logistik erweitert. Zeitschriften-Vorstand Andreas Wiele (39) führt mit den Wirtschaftsmagazinen und Kundenzeitschriften, die bisher zum Zeitungsbereich gehörten, weitere Publikationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%