Neustrukturierung der Führungsriege
Hypo-Vereinsbank-Vorstand tritt zurück

Im Zuge der Neustrukturierung der Führungsriege scheidet Eberhard Rauch zum 31. Dezember aus dem Vorstand der Hypo Vereinsbank AG (HVB), München, aus. Das bisher von Rauch geleitete Ressort Privat- und Geschäftskunden wird von Vorstandsmitglied Dieter Rampl im Rahmen seiner Verantwortung für Deutschland gesteuert, teilte die Hypo-Vereinsbank am Donnerstag mit.

vwd MÜNCHEN. Die Verantwortung für das Ressort IT wird Vorstand Stephan Jentzsch und für das Ressort Bankbetrieb Vorstand Egbert Eisele übernehmen. "Es verdient unseren Respekt, dass Herr Rauch vor dem Hintergrund der Veränderungen in der Führungsstruktur der HVB Group seine Person hinter die Interessen der Bank gestellt hat", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Kurt F. Viermetz.

Die HVB hatte Ende Oktober angekündigt, durch die Straffung der Führungsstruktur die Bankenkrise bewältigen zu wollen. In dem neuen Holding-Vorstand mit sechs Mitgliedern ist der bisherige Privatkunden-Vorstand Eberhard Rauch wie fünf weitere Vorstände nicht vertreten. Branchenbeobachter werteten dies als Vorentscheidung für die 2003 vorgesehene Nachfolge des HVB-Vorstandssprechers Albrecht Schmidt. Mit der Management-Holding will die Bank die strategische Leitung des Konzerns von der operativen Verantwortung für die einzelnen Geschäftsfelder trennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%