Neuverhandlungen über die Umtauschkonditionen
Stahlaktien vom Handel ausgesetzt

Die Aktien der drei Stahlkonzerne Usinor SA, Paris-La Defense, Arbed SA, Luxemburg, und Aceralia Corporacion Madrid, sind am Mittwochmorgen vom Börsenhandel ausgesetzt worden.

vwd PARIS/BRÜSSEL/MADRID. Die drei Konzerne, die sich zum weltgrößten Stahlkonzern Newco zusammenschließen wollen, haben auf Wunsch von Aceralia und Arbed eine Neuverhandlung der Konditionen des Aktientauschs eingeleitet. Wie aus einer Pflichtmitteilung der Aceralia bei der spanischen Börsenaufsicht hervorgeht, haben Aceralia , Arbed und Usinor die Neuverhandlungen über die Umtauschkonditionen abgeschlossen.

Die Ergebnisse sollen den Aufsichtsräten der drei Unternehmen noch am Berichtstag zur Abstimmung vorgelegt werden. Eine Sprecherin der Euronext bestätigte, dass die Handelsaussetzung von Usinor auf Grund einer bevorstehenden Unternehmensmitteilung erfolgt sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%