New York City Marathon
Kenianer begeistern bei Marathon

Fünf Kenianer und eine in Kenia geborene Niederländerin haben den New-York-Marathon dominiert. Margaret Okayo stellte sogar einen Streckenrekord auf.

Mit fünf kenianischen Läuferinnen und Läufern auf dem Siegertreppchen ist der 34. New-York-Marathon zu Ende gegangen. Für den Höhepunkt des Tages sorgte dabei Margaret Okayo, die in 2:22:31 Stunden einen neuen Streckenrekord aufstellte. Als zweite Kenianerin lief Catherine Ndereba mit gut einer halben Minute Rückstand in 2:23:04 Stunden durchs Ziel. Dritte wurde die gebürtige Kenianerin Lornah Kiplagat, die inzwischen für die Niederlande startet (2:23:43).

Bei den Männern standen gleich drei Kenianer ganz oben. Der 24-Jährige Martin Lel setzte sich in 2:10:30 Stunden vor Vorjahressieger Rodgers Rop (2:11:11) und Christopher Cheboiboch (2:11:23) durch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%