Archiv
New York Times: Ertragswarnung

Die nachlassende US-Konjunktur trifft auch die Werbeeinnahmen der New York Times unerwartet hart. Die drittgrößte US-Tageszeitung kann die Prognosen für das zweite Quartal zwar einhalten, nicht aber die Schätzungen für das Gesamtjahr 2001.

Aufgrund eines scharfen Einbruchs bei den Werbeeinnahmen, werde das Ergebnis im oberen Viertel der Erwartungen liegen, teilte das Management mit. Der Umsatz soll unter dem Niveau des Vorjahres liegen. Aufgrund des schwierigen Umfelds, plant die Mediengruppe acht bis neun Prozent der Belegschaft abzubauen. Diese Maßnahme soll im Fiskaljahr 2001 zu Einsparungen von 35 bis 40 Millionen Dollar führen. Dank der Zinssenkungen und Steuersenkungen rechnet das Management ab dem vierten Quartal mit dem Beginn einer Erholung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%