Newcomer Rofin Sinar legt zu
Neuer Markt startet schwächer in die Woche

Der Neue Markt ist am Montag schwächer in die Woche gestartet. Der Nemax 50 verlor bis 9.10 Uhr 0,92 Prozent auf 1.432,80 Zähler. Der Nemax All Share gab 0,25 Prozent auf 1.499,71 Stellen nach.

dpa-afx FRANKFURT. Für den Gesamtmarkt sah ein Marktteilnehmer wieder "Luft nach oben". "Jetzt ist alles zertrümmert, was zertrümmert werden musste. Das könnte einen freundlichen Start in den Juli bedeuten", sagte er. Eine Fondsmanagerin ging dagegen nicht davon aus, dass der Markt in den nächsten Wochen stark anziehen wird. Nach ihrer Ansicht hat der Markt "so langsam den Boden erreicht", allerdings sei kein starker Trend zu erkennen.

Gerüchte über die angeblich heute bevorstehende Eröffnung des Insolvenzverfahrens drücken weiter auf den Kurs von Kabel New Media. Die Geschäftsleitung des Hamburger Multimedia-Dienstleisters hatte am Freitag einen sofortigen Zahlungsstopp verfügt, nachdem Gespräche mit potenziellen Einstiegsinteressenten gescheitert waren. Die Aktie gibt weitere 16 Prozent auf 0,42 Euro nach.

GFT kletterten dagegen um 16,39 Prozent auf 12,00 Euro. Der IT-Dienstleister hatte zuvor bekannt gegeben, dass die Deutsche Bank emagine - ihre Tochtergesellschaften für integrierte IT-Lösungen - in das Unternehmen einbringen und dabei 25 Prozent an der erweiterten GFT erwerben will.

Matchnet notierten 8,46 Prozent höher auf 1,41 Euro. Die Internet-Partnervermittlung hat nach eigenen Angaben im Mai einen Nettogewinn von 100.857 Euro erwirtschaftet. Bereits im April war ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebitda) ausgewiesen worden.

IPC Archtec stiegen 2,81 Prozent auf 40,20 Euro. Der IT-Marketing-Dienstleister hat mit der französischen IT-Gruppe Humaneo ein Joint Venture zur Vermarktung von Notebooks, Flachbildschirmen und anderen Kernprodukten des Unternehmens gegründet. Humaneo hatte den Unternehmensangaben zufolge im vergangenen Jahr einen Konzernumsatz von über 270 Mio. DM.

Höft & Wessel gaben am Tag der Hauptversammlung 14,62 Prozent auf 8,00 Euro nach. Das Unternehmen hatte zuvor seine Umsatzplanung für das laufende Jahr um 13 Prozent auf 170 Mio. DM zurückgenommen. Ein Großkunde habe "vermutlich Zahlungsschwierigkeiten", hieß es zur Begründung.

Zum Wochenbeginn startet am Neuen Markt der Handel mit 11,473 Mio. Aktien von Rofin-Sinar Inc.. Sie waren bislang nur im Freiverkehr erhältlich. Seit 1996 wurde der Laser-Hersteller bereits an der US-Technologiebörse Nasdaq gehandelt. Rofin-Sinar legten 0,95 Prozent auf 15,90 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%