Archiv
News Corp verbucht Milliardenverlust

Abschreibungen in Milliardenhöhe haben dem Konzern des australischen Medienmoguls Rupert Murdoch, News Corp, eine deutliche Ausweitung seines Fehlbetrags beschert.

Reuters NEW YORK. Der Nettoverlust sei im vierten Geschäftsquartal (zum 30. Juni) auf 1,74 Milliarden Dollar (knapp 1,77 Milliarden Euro) von 265 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Damit weitete sich der Verlust je Aktie (ADR) den Angaben nach auf 1,40 Dollar von 0,26 Dollar im Vorjahr aus. Dagegen sei der Umsatz auf 3,83 (Vorjahr 3,44) Milliarden Dollar gestiegen.

Vor Einmaleffekten erwirtschaftete das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Gewinn von 114 (145) Millionen Dollar oder 0,08 (0,12) Dollar je Aktie (ADR). Analysten gingen davon aus, dass sich die Abschreibungen von News Corp auf den Anteil an Gemstar-TV Guide International Inc im Berichtsquartal auf bis zu 1,7 Milliarden Dollar beliefen.

Die US-Film- und Fernseh-Tochter Fox Entertainment gab ebenfalls am Mittwoch eine Gewinneinbruch bekannt. Im vierten Geschäftsquartal sei der Gewinn auf 40 (174) Millionen Dollar zurückgegangen, teilte Fox mit. Der Gewinn je Aktie betrage nunmehr 0,05 (0,24) Dollar. Dagegen stieg der Umsatz den Unternehmensangaben zufolge auf 2,43 (2,18) Milliarden Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%