Archiv
Nexell Therapeutics: Gesundheitsbehörde gibt begehrten Stempel

Das Papier von Nexell Therapeutics steigt um rund 230 Prozent.

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat einem Medikament des Unternehmens den so genannten Orphan-Status zuerkannt, unter dem die letzte Testreihe an Patienten in Krankenhäusern möglich ist. Üblicherweise ist dies der letzte Schritt vor der Marktzulassung. Das Medikament, dass zur Behandlung einer seltenen Blutkrankheit eingesetzt wird, darf von Nexell in den kommenden sieben Jahren exklusiv vermarktet werden. Dabei greift das Unternehmen auf die Stammzellenforschung zurück. Der von der FDA zugewiesene Status bedeutet für Nexell auch eine finanzielle Verbesserung, die Behörde unterstützt die Forschung an Medikamenten zur Behandlung von seltenen Krankheiten. Eine tatsächliche Marktzulassung des Mittels ist durch das vorläufige Okay der FDA nicht garantiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%