Archiv
NGG rechnet mit bis zu drei Prozent mehr Lohn

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) rechnet nach Aussage von Gewerkschaftschef Franz-Josef Möllenberg neben Zuschüssen der Arbeitgeber zur Altersvorsorge mit Lohnerhöhungen zwischen 2,5 und drei Prozent.

rtr OSNABRÜCK. Möllenberg sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochausgabe), solche Lohnabschlüsse könnten im Bereich seiner Organisation der Maßstab sein. Möllenberg verwies in dem Vorabbericht der Zeitung darauf, dass es bereits gelungen sei, Abschlüsse über Arbeitgeberzuschüsse zur privaten Altersvorsorge mit der Erfrischungsgetränke- und Zigarettenindustrie zu erzielen.

Die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke teilte mit, man habe sich mit der NGG für die Teilbranche für 2002 bei einem Leermonat auf eine Anhebung der Tarifgehälter um drei Prozent geeinigt. Zudem erhielten die Arbeitnehmer ab 2002 einen Altersvorsorgebeitrag bis zu einer Gesamthöhe von 614 ? (rund 1200 DM), der in eine Pensionskasse eingezahlt werde.

Die IG Metall hatte diese Woche für das kommende Jahr einen Forderungsrahmen von fünf bis sieben Prozent genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%