"Nicht alle Eier in denselben Korb legen"
Branchenfonds halten nicht immer, was sie versprechen

Branchenfonds existieren in der Regel nur für Modethemen, warnt die Bank von Ernst. Was heute hohe Gewinne verspreche, könne morgen bereits "out" sein.

ddp.vwd ZÜRICH. Die Fondsgesellschaften locken derzeit die Anleger gerne mit Branchenfonds. Waren es im vergangenen Jahr Telekom - oder Internetfonds, so rückten in den vergangenen Monaten Logistikfonds oder Life-Science-Fonds in den Vordergrund. Nicht immer halten diese Fonds jedoch, was die Werbung verspricht, teilte die Schweizer Bank von Ernst in Zürich mit.

Wer auf die richtige Branche gesetzt hatte, konnte zwar im vergangenen Jahr weit mehr verdienen als jemand, der nur «gewöhnliche» Fonds besaß. Der alte Grundsatz, wonach Anleger «nicht alle Eier in denselben Korb legen sollten», habe deswegen jedoch nicht ausgedient. So wenig sinnvoll es sei, nur deutsche, schweizerische oder amerikanische Aktien zu kaufen, so wenig sinnvoll sei es, nur branchenbezogene Fonds zu erwerben. Dem ständen vor allem Risikoüberlegungen entgegen.

Branchenfonds existieren in der Regel nur für Modethemen, warnt die Bank von Ernst. Was heute noch hohe Gewinne verspreche, könne morgen unter Umständen bereits «out» sein. Dies belegen etwa die Kursverluste des vergangenen Jahres bei den Internetfonds. Deshalb suche man Fonds nach vermeintlich langweiligen Branchen wie Luftfahrt, Autoindustrie, Bau oder Chemie vergebens. In ein breit aufgestelltes Aktien- und Fondsdepot gehörten jedoch auch Titel aus Branchen, die derzeit wenig umworben sind, dafür aber Erträge erwirtschaften, empfehlen die Experten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%