Nicht im Fokus
AOL Time Warner plant keine Kirch-Beteiligung

Der US-amerikanische Medienkonzern AOL Time Warner beschäftigt sich offenbar nicht mit einer Beteiligung an der Problemlösung für die Kirch-Gruppe.

Reuters BERLIN. AOL-Chef Steve Case sagte am Freitag in Berlin, ein solches Engagement stehe derzeit nicht im Blickfeld seines Unternehmens.

"Es gibt Problemlösungen (bei Kirch), die nicht das Engagement von AOL Time Warner erfordern", sagte Case. Aus Unternehmenskreisen hatte es jüngst geheißen, AOL Time Warner prüfe, wie zwei andere US-Medienkonzerne, die Möglichkeit eines Engagements bei der Kirch-Mehrheitsbeteiligung Pro Sieben Sat 1.

Der angeschlagene Medienkonzern hat einen Verkauf seiner profitablen Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 erneut zurückgewiesen. "Eine Veräußerung von ProSiebenSat.1 steht nicht zur Diskussion. Sie kann von niemandem ernsthaft verfolgt werden, der das Kerngeschäft von KirchMedia kennt und dieses erhalten will", sagte ein Kirch-Sprecher am Freitag in München.

Zuvor hatte es in Branchenkreisen geheißen, US-Medienkonzerne seien an einer Übernahme des Fernsehunternehmens interessiert. Dies hatte den Aktienkurs von ProSiebenSat.1 zwischenzeitlich um 15 Prozent nach oben schießen lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%